Padparadscha Saphire

Behandlung

Wie Rubine und Saphire anderer Farben werden auch Padparadscha-Saphire oft erhitzt. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts entstand eine Kontroverse über spezielle Wärmebehandlungen mit extrem hohen Temperaturen unter der Zugabe von Beryllium während des Prozesses. Dies war eine neuartige Möglichkeit, die Farbe von relativ unattraktiven, hellrosa Saphiren in die begehrte Padparadscha-Farbe zu verwandeln. Heute kennzeichnen gemmologische Labore die so behandelten Steine als «lattice diffused» und nehmen diese Bezeichnung in ihre Berichte auf. Steine, die einen solchen Hinweis in ihrem Bericht tragen, werden nicht als Padparadscha-Saphire bezeichnet, auch wenn sie alle anderen Bedingungen erfüllen.