Inspiriert vom Sternsaphir

Dezember 2016 - Gübelin und Mirko Baselgia lassen sich von dem Inneren eines Sternsaphirs inspirieren

Die Festtage stehen für das Schweizer Traditionshaus Gübelin ganz im Zeichen des Sternsaphirs. Auf einer Mikrofotografie vom Inneren eines Sternsaphirs beruhen die Gübelin Neujahrskarte sowie das festliche Ambiente der Boutiquen.

Die Aufnahme von der Innenwelt eines Sternsaphirs inspirierte den Künstler Mirko Baselgia zu seinem Werk «Reflecziuns», das die diesjährige Gübelin Neujahrskarte schmückt. Es ist eine Tradition im Hause Gübelin, dass die Neujahrskarten von Schweizer Künstlerinnen und Künstlern gestaltet werden. Dieses Jahr fiel die Wahl auf den Bündner Mirko Baselgia, der dafür bekannt ist, Natur in Kunst zu übertragen.  

Mirko Baselgia's Werk "Reflecziuns"

Sternsaphir

Winzige Rutilnadeln im Inneren des Saphirs erzeugen den charakteristischen Stern auf der Oberfläche des Edelsteins. Dieser optische Effekt wird als Asterismus bezeichnet. Im Inneren des Edelsteines erinnern die faszinierenden Einschlüsse an ein funkelndes Feuerwerk.

Mirko Baselgia

In seiner Arbeit setzt sich der 34-jährige Künstler mit der Natur auseinander. Er beobachtet Prozesse in der Natur und in der Gesellschaft, mit denen er sich in seinen Transformationen künstlerisch auseinandersetzt. So entstehen neue Perspektiven, die die Sicht auf Verborgenes ermöglichen.

Für das Werk «Reflecziuns», wählte Mirko Baselgia ein aufwändiges Druckverfahren aus. Die Heliogravüre ist ein fotografisches Edeldruckverfahren und gilt als Vorläuferin des modernen Tiefdrucks. Arno Hassler hat diese Technik im Atelier de gravure Moutier umgesetzt. Zusätzlich ist die Karte mit einem Zitat der Songpoetin Bibi Vaplan versehen. Mit der Gestaltung der Neujahrskarte durch Schweizer Kunstschaffende drückt Gübelin erneut sein Engagement für Kunst und Kultur aus.

 

E.A.T.

Gübelin ist Hauptpartner der E.A.T. Engadin Art Talks 2017. Das hochkarätig besetzte Kunst- und Architekturforum, das vor fünf Jahren ins Leben gerufen wurde, findet am 28. und 29. Januar 2017 in Zuoz statt und beschäftigt sich mit dem Thema «Snow and Desert / Schnee und Wüste». Erfahren Sie hier mehr.

Entdecken Sie mehr über Gübelin