spinner
WARENKORB ( )

Jaeger-LeCoultre

Master Control

Jaeger-LeCoultre präsentierte in diesem Jahr nicht nur einen völlig neuen Look für seine Master Control-Kollektion, sondern führte auch einen bahnbrechenden neuen Standard bei den Kalibern ein, mit denen diese kostbaren Kreationen betrieben werden. Die neuen Zeitmesser Master Control Date, Calendar und Geographic verfügen jetzt über die neuen Uhrwerke, welche sie mit einer Gangreserve von bis zu 70 Stunden ausstatten. Das bedeutet, dass diese Uhren bequem für ganze Wochenenden abgelegt werden können und dennoch perfekt die Zeit anzeigen, wenn sie und ihr Träger am Montag wieder zur Arbeit gehen. Das neue Design kann nur als elegant, schlicht, raffiniert, mit einem Wort: wunderschön beschrieben werden. 

Die kostbare neue Jaeger-LeCoultre Master Control ist ab Mitte September in unseren Boutiquen in Basel, Luzern Schweizerhofquai, Lugano und Zürich erhältlich.

Roger Dubuis Excalibur

Diabolus In Machina

Aufregung und Spannung sind die Worte, welche die bemerkenswerte neue Excalibur-Uhr von Roger Dubuis wahrscheinlich am besten beschreiben. Sie ist aufregend, weil die Excalibur Diabolus in Machina nicht nur eine, sondern gleich zwei der anspruchsvollsten Komplikationen der Uhrmacherei in sich vereint. Das berühmte fliegende Tourbillon, welches von Anfang an ein integraler Bestandteil der Identität des Schweizer Uhrmachers war, wird mit einer raffinierten Minutenrepetition kombiniert. Dieses Stück mechanischer Kunstfertigkeit ist in der Lage, jede vergangene Stunde, Viertelstunde und Minute mit eindeutigen Klangzeichen anzuzeigen. Der Zeitmesser bietet darüber hinaus eine Reihe von zusätzlichen Funktionen, die den Umgang mit der Komplikation einfacher und noch unterhaltsamer machen. Neben dem spektakulären Design der gesamten Uhr sorgt die Melodie der Minutenrepetition für die grösste Spannung und ist gleichzeitig der Grund für den besonderen Namen dieses neuen Zeitmessers. Die Repetition ist auf den Klang des Tritons gestimmt, dem berühmten "Diabolus in Musica"-Akkord, der in der mittelalterlichen religiösen Musik verboten war und zum Beispiel in Camille Saint-Saëns' symphonischer Dichtung "Danse Macabre" zu finden ist. Durch die Kombination höchster technischer Fertigkeiten mit ästhetischem Wagemut hat Roger Dubuis einen Schatz fürs Handgelenk geschaffen, der in seiner aufregenden Spannung die Herzen von Uhrenliebhabern im Sturm erobern wird.

Der aufregende Roger Dubuis Excalibur Diabolus in Machina ist auf Anfrage in unseren Boutiquen in Genf, Luzern Schwanenplatz, Lugano und Zürich erhältlich.

Parmigiani Fleurier

Toric Tourbillon Slate

1996 stellte Michel Parmigiani den ersten Zeitmesser der Toric Kollektion für die Lancierung einer Uhrenmarke vor, die innerhalb weniger Jahrzehnte die Welt erobern sollte: Parmigiani Fleurier. Dieses Jahr fügt das Schweizer Maison mit der Toric Tourbillon Slate seiner bereits ikonischen Toric-Kollektion eine aufregende Neuheit hinzu. Das ultraflache Uhrwerk PF517 wurde von Parmigiani Fleuriers Meisteruhrmachern entwickelt und verfügt über einen Mikro-Rotor aus Platin, Brücken mit côtes de Genève Verzierungen sowie das namensgebende fliegende Tourbillon. Die Position dieser edelsten aller Uhrenkomplikationen auf dem Zifferblatt des Zeitmessers ist dabei kein Zufall. Bei 7 Uhr positioniert, ist es eine subtile Homage an Michel Parmigiani selbst, der am 2. Dezember vor siebzig Jahren um 7:08 Uhr geboren wurde. Die anmutigen Bewegungen des Tourbillons stehen in perfekter Harmonie mit dem Gerstenkorn-Guillochierungsmuster des schieferfarbenen Zifferblatts im kostbaren Roségoldgehäuse. Besondere Merkmale wie die ikonischen Zeiger in Speerform, das Hermès Havanna-Alligatorlederarmband mit einer Dornschließe aus 18 Karat Gold und eine Gangreserve von 48 Stunden runden dieses Meisterwerk der Schweizer Uhrmacherkunst ab.

Der anmutige Parmigiani Fleurier Toric Tourbillon Slate ist auf Anfrage in unseren Boutiquen in Basel, Genf, Luzern Schwanenplatz, Lugano und Zürich erhältlich.

Breitling

Chronomat Kollektion

Die neue Chronomat Kollektion von Breitling ist eine aufregende Hommage an den ikonischen Zeitmesser des Schweizer Herstellers, welcher die Welt 1984 an die Vorteile mechanischer Chronographen erinnerte. In einer Zeit, in der ultradünne Quarzuhren immer mehr in den Vordergrund rückten, bezog Breitling Stellung und brachte mit der Präsentation des ersten Chronomats mechanische Uhren zurück ins Rampenlicht.

Alle Zeitmesser der neuen Chronomat-Kollektion sind mit dem Breitling Manufakturkaliber 01 ausgestattet und bieten damit eine beeindruckende Gangreserve von rund 70 Stunden. Neben einer ganzen Reihe von Metall- und Zifferblattvarianten sind die neuen Chronomat-Uhren von Breitling in zwei weiteren, besonderen Varianten erhältlich. Mit dem Chronomat B01 42 Bentley feiert der Schweizer Uhrenhersteller seine Partnerschaft mit einer der renommiertesten britischen Automarken. Die zweite besondere Variante, eine limitierte Auflage, ist eine Hommage an den 1983 lancierten Frecca Tricolori Zeitmesser, welcher die Entwicklung des ersten Chronomat-Zeitmessers inspirierte.

Die einzigartige Breitling Chronomat Kollektion ist in unserer Boutique in Lugano erhältlich.

Zenith Chronomaster

Revival "Shadow"

Seit Anfang der 1970er Jahre gab es Gerüchte über einen Zenith Chronographen mit Handaufzug in einem geschwärzten Stahlgehäuse. Jahrzehntelang tauchte die Legende dieses besonderen Zeitmessers immer wieder auf, aber nur sehr wenige Menschen hatten den mysteriösen Prototypen der Uhr je zu Gesicht bekommen. Im Jahr 2020, fast fünfzig Jahre später, hat Zenith nun endlich die Existenz der legendären schwarzen Uhr bestätigt. Mehr noch, sie haben die ursprünglichen Entwürfe aufgegriffen und die Chronomaster Revival "Shadow" geschaffen, einen Zeitmesser, der die bahnbrechende ursprüngliche Idee mit den Wundern der modernen Uhrmacherei verbindet. Die "Shadow" ist in einer getreuen Reproduktion des ursprünglichen 37-mm-Gehäuses untergebracht. Anstatt jedoch das traditionelle Edelstahlgehäuse mit einer oberflächlichen schwarzen Beschichtung zu verwenden, hat sich der innovative Schweizer Uhrenhersteller dafür entschieden, das Gehäuse aus äusserst widerstandsfähigem, aber leichtem, mikrogestrahltem Titan herzustellen. Zenith hat sich dafür entschieden, die Shadow mit einem der spektakulärsten Automatik-Chronographen auszustatten, der je hergestellt wurde, dem El Primero-Schaltradchronograph. Dieser einzigartige Zeitmesser ist trotz seiner dunklen Optik gut ablesbar, verfügt über eine Gangreserve von mindestens 50 Stunden und ist mit einer tachymetrischen Skala ausgestattet.

Die legendäre Zenith Chronomaster Revival "Shadow" ist in unseren Boutiquen in Lugano und Zürich erhältlich und wird ab Mitte August in Basel und Genf erhältlich sein. 

IWC Schaffhausen

Portugieser Perpetual Calendar 42

Mit der Lancierung der neuen Portugieser-Modelle mit ewigem Kalender präsentiert IWC Schaffhausen diese Komplikation erstmals in Kombination mit dem hauseigenen Uhrwerk der Kaliberfamilie 82000. Das bedeutet, dass der ikonische Zeitmesser nun in einer kompakteren Version mit einem Durchmesser von nur 42 Millimetern erhältlich ist. 1980 vom legendären Uhrmacher Kurt Klaus erstmals erschaffen, wurde der Ewige Kalender von IWC Schaffhausen über die Jahrzehnte kontinuierlich weiterentwickelt. Das einzige Mal, dass dieses Paradebeispiel der Handwerkskust einer manuellen Korrektur bedarf, wird im Jahr 2100 sein, wenn das Schaltjahr aufgrund einer Eigenart des Gregorianischen Kalenders ausgelassen wird. Diese neueste Version des Portugieser Ewigen Kalenders ist mit einem Gehäuse aus Edelstahl oder 18 Karat Rotgold erhältlich und wird mit besonderen Armbändern aus schwarzem oder braunem Alligatorleder von Santoni geliefert.

Der prächtige  IWC Schaffhausen Portugieser Perpetual Calendar 42 wird ab Mitte September in unseren Boutiquen in Genf und Zürich erhältlich sein.

Chronoswiss

Open Gear ReSec

Die Luzerner Uhrenmanufaktur Chronoswiss präsentiert dieses Jahr etwas ganz Besonderes. Die Open Gear ReSec überzeugt nicht nur mit einem aufregenden Design und einem raffiniert von Hand guillochierten Zifferblatt, sondern wartet mit dem retrograden Sekundenzeiger mit einer der seltensten Uhrenkomplikationen auf.  Dieses wunderbare Stück mechanischer Ingenieurskunst ermöglicht es dem Sekundenzeiger, in einem Halbkreis von vier bis acht zu laufen. Ist er am Ende seiner Bahn angekommen, springt der Zeiger in seine ursprüngliche Position zurück und beginnt seine Reise von neuem. Da dieser Rücksprung nur eine Millisekunde dauert, arbeitet die Uhr immer noch so präzise, wie man es von einem Schweizer Zeitmesser erwartet. Die Open Gear ReSec bietet jedoch noch weitere optische Besonderheiten: Durch das trichterförmige Stundenzifferblatt scheint die filigrane Mechanik des Zeitmessers, welche Sie auch durch den transparenten Gehäuseboden bewundern können. Mit ihrem berauschenden Design, der seltenen retrograden Komplikation und der schlichtweg einmaligen Verarbeitung ist die neue Chronoswiss Open Gear ReSec ein wahres Wunderwerk. Dieser besondere Zeitmesser erscheint in einer limitierten Auflage von nur 50 Stück.

Der raffinierte Chronoswiss Open Gear ReSec ist auf Anfrage in unserer Boutique am Luzerner Schweizerhofquai erhältlich.