«Schmuck. Material Handwerk Kunst»

Mai 2017 – Eröffnung der Ausstellung «Schmuck. Material Handwerk Kunst» des Landesmuseums Zürich

Gübelin stellt dem Landesmuseum Zürich für die aktuelle Sonderausstellung Schmuckstücke, Edelsteine und Mikro­fotografien zur Verfügung.

Vom 19. Mai bis 22. Oktober 2017 zeigt das Landesmuseum Zürich die Ausstellung «Schmuck. Material Handwerk Kunst». Die Ausstellung betrachtet Schweizer Schmuck aus verschiedenen Perspektiven und gliedert sich in drei Bereiche: Material, gesellschaftliche Funktion für die Trägerinnen und Träger sowie Innovation des Schmucks im 20. Jahrhundert.

Schmuck

Ein Bereich der Ausstellung beschäftigt sich mit Innovationen im Schweizer Schmuck des 20. Jahrhunderts. In diesem Teil der Ausstellung sind unter anderem Gübelin Schmuckstücke von den späten 1940er Jahren bis zu den frühen 1980er Jahren zu sehen.

 

Edelsteine und Mikrofotografien

Eine eigene Sektion ist der Materialität von Schmuck gewidmet und geht der Frage nach «Woraus besteht Schmuck?». Für diesen Bereich wurden die Familie Gübelin sowie das Gübelin Gemmologische Labor angefragt, Edelsteine wie Rubine, Saphire, Smaragde, Diamanten, Turmaline, Spinelle, Topase, Granate, Aquamarine und Quarze als Leihgaben zur Verfügung zu stellen.

Mikrofotografien des Gübelin Gemmologischen Labors stellen Besucherinnen und Besuchern eine weitere Facette der Edelsteine vor: deren spektakuläre Innenwelt. Zu den Pionieren auf dem Gebiet der Gemmologie gehört Eduard Josef Gübelin (1913–2005), unter dessen Leitung das Gübelin Gemmologische Labor weltweites Renommee erlangte. Mit seinen zahlreichen Publikationen sowie eigens entwickelten Untersuchungs­instrumenten revolutionierte Eduard Josef Gübelin die Wissenschaft der Gemmologie und legte den Grundstein für die Identifikation von Edelsteinen.

Entdecken Sie mehr über Gübelin